Schöne Liebeszitate

Liebeszitate werden gerne verwendet, um bestimmte Aspekte der Liebe auszudrücken. Vor allem, wer vielleicht nicht so gut darin ist, die richtigen Worte zu finden, kann gut mal auf Liebeszitate zurückgreifen. Auch werden bei Liebeszitaten häufig Weisheiten ausgedrückt, die zum Nachdenken anregen.

So etwa der Spruch von Mahatma Ghandi: “Du und ich, wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen.” Dieses Zitat klingt erstmal schön und verbirgt zudem einen tiefen Sinn, denn das Zitat bezieht sich nicht nur auf zwei Liebende sondern darauf, dass alle Menschen aus der gleichen Quelle kommen und letztendlich Eins sind. So bedeutet es, dass man eigentlich sich selbst verletzt, wenn man versucht jemand anderem weh zu tun.

Wenn man nicht weiß wie man seine Gefühle ausdrücken soll helfen Liebeszitate

Wenn man nicht weiß, wie man seine Gefühle ausdrücken soll, helfen Liebeszitate.

Liebeszitate helfen, wenn man selbst nicht genau weiß, wie man ausdrücken soll, was man empfindet. Auch können sie bestimmte Richtungen zeigen, die dem Gegenüber helfen, einen zu verstehen. Wenn man sich einige Liebeszitate durchliest, kann das helfen, einige Aspekte der Liebe besser zu verstehen und vielleicht sogar für sich anwenden zu können. Das große Liebesgeständnis kann so peotisch ausgeschmückt werden. Nicht umsonst waren es häufig sehr intelligente Menschen, deren Liebeszitate bis heute kursieren. So hat zum Beispiel Konfuzius in einem seiner Liebeszitate gesagt: “Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, so gehört es dir – für immer.” Dieser Spruch zielt darauf ab, dass es in den meisten Beziehungen, ob nun partnerschaftlich oder anderweitig, wichtig ist, den anderen nicht einengen und einsperren zu wollen. Freiräume füreinander sind wichtig, um gerne wieder zueinander zurückzukommen.

Der französische Nobelpreisträger und Schriftsteller André Gide sprach einmal diesen Satz: “Es ist besser, für das, was man ist, gehasst als für das, was man nicht ist, geliebt zu werden.” Gemeint ist damit sicherlich, dass es für eine Partnerschaft oder Freundschaft wichtig ist, man selbst zu bleiben. Verstellen wir und nur und wird aufgrund dessen geliebt, dann liebt der andere nicht uns sondern eine Fassade. Stattdessen ist es wichtig, in jeder Situation aufrichtig zu bleiben. Der deutsche Schriftsteller Hermann Hesse geht sogar so weit, mit einem seiner Liebessprüche das Phänomen des Glücks erklären zu wollen: “Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.” Nahezu biblische Züge nimmt dagegen eines der Liebeszitate von Oscar Wilde an: “Nicht die Vollkommenen, sondern die Unvollkommenen brauchen unsere Liebe.” Damit ähnelt sein Zitat dem biblischen Satz “Liebe deine Feinde”, aus dem hervorgeht, dass wahre Größe nur dann besteht, wenn man über die niederen Gedanken bezüglich seiner Feinde hinwegkommt und es trotz der Feindschaft gelingt, Liebe für sie zu empfinden, da sie ja ein Teil von Gott, dem Großen Ganzen sind, werden gerne verwendet, um bestimmte Aspekte der Liebe auszudrücken.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*